Content Marketing Strategie entwickeln

Content Marketing ermöglicht dir nicht nur organisches Wachstum, sondern spart deinem Unternehmen auch immense Marketingkosten. Laut Hubspot sogar bis zu 61% im Vergleich zum Outbound Marketing. In diesem Artikel möchten wir dir erklären, wie du deine Content Marketing Strategie entwickelst und umsetzt. Hierbei haben wir uns verschiedene Studien analysiert und Tipps der besten Content Marketing Experten angesehen. Wir zeigen dir, wie man eine effektive Content Marketing Strategie entwickeln kann und sich so von der Konkurrenz abhebt.

Was ist Content Marketing? 

Beim Content Marketing handelt es sich um einen Marketingansatz, der statt direktem Produkt Pitching versucht, unterhaltenden, informativen und konsistente Inhalte bereitzustellen, um eine bestimmte Nutzergruppe gezielt zu erreichen. Somit basiert Content Marketing auf einem Win-Win Verhältnis, wodurch der Leser exklusives Wissen erlangt. Das Unternehmen kann so gezielt sein Produkt bewerben, ohne dass der Kunde frontal mit einem Kauf konfrontiert wird. Für deine Content Marketing Strategie ist exklusiver Inhalt essenziell, um deine potentielle Kundengruppe zu erreichen.

Ein konkretes Beispiel: Falls du beispielsweise sehr gut in der Suchmaschinenoptimierung bist und ein Produkt entwickelt hast, welches die neusten Rankings deiner Keywörter anzeigt, kannst du eine Content Page erstellen, in der du dem Nutzer aufzeigst, wie er selbst Suchmaschinenoptimierung betreiben kann. Neben einigen Tipps zur Suchmaschinenoptimierung kannst du ihn darauf hinweisen, dass es nicht mehr von Nöten ist, Keyword Platzierungen selbstständig zu überwachen. Da du dem Kunden durch deine SEO Tipps einen Mehrwert geboten hast, hast du ihn nicht offensiv für einen Verkauf anvisiert, weshalb die Entscheidung über einen Kauf bei ihm bleibt. Je nachdem wie du dein Produkt in dem Content über SEO verknüpfst, erreichst du eine höhere Conversion Rate. Das beste: Der Kunde kommt zu dir! Außerdem gewinnst bei sehr guten Inhalten automatisch an Reichweite, da dieser geteilt wird, verlinkt oder auch weiterempfohlen wird. Wie du deine Google Platzierung verbessern kannst, erfährst du hier.

Content Marekting

Content Marketing Strategie entwickeln – 6 einfache Schritte 

Vorbereitung – Die wichtigsten Fragen 

Bevor du deinen Content Marketing Plan entwickelst, solltest du dir folgende Fragen stellen:

1) Welche Marketingziele verfolgt mein Unternehmen?

2) Welche Content Ziele verfolgen wir?

3) Welches Produkt verkaufen wir?

4) Wer ist die Zielgruppe meines Unternehmens & wo recherchiert diese?

5) Welche Inhalte werden von unserer Zielgruppe erwartet?

6) Wie geht die Konkurrenz vor, um die potentielle Zielgruppe durch Inhalte zu erreichen?

Mithilfe der Antworten auf diese Fragen kannst du ein 7 einfachen Schritten deine Content Marketing Strategie entwickeln:

Schritt 1 – Ziele setzen

Wie bei den meisten Projekten, solltest du während der Content Marketing Strategieentwicklung, Ziele definiert werden. Was selbstverständlich klingt, ist für viele in der Praxis eine Herausforderung. Vor allem die Umsetzung der Ziele stellt eine Herausforderung dar. Auch ist die Begeisterung über die Resultate eher nüchtern, wenn man die definierten Ziele mit den Resultaten vergleicht.

Daher empfehlen wir: Wenn du dir 5 Content Pages als Ziel setzt und nur 3 veröffentlichst, solltest du am Ende des Monats evaluieren, woran es gelegen hat. Vor allem im Content Marketing spielt die konistenz und ein einheitlicher Workflow eine signifikante Rolle. So empfehlen wir mit Templates zu arbeiten, um alle deine Autoren auf gleichem Niveau zu halten. Um das Tempo zu steigern, könntest du beispielsweise darüber nachdenken weitere Ressourcen zu organisieren oder einen anderen Workflow zu definieren.

Content Marketing Ziele setzen

Schritt 2 – Dein eigenes Produkt verstehen

Was genau definiert sich unter deinem Produkt? Durchdenke, wie das Produkt verkauft wird, wie es aktuell vermarktet wird, welche Produktebenen vorhanden sind. Du solltest in der Lage sein, Inhalte einzugrenzen, die für deine Kunden relevant sind.

Schritt 3 – Definiere deine Kundengruppe

Die Definition der Kundengruppe ist ausschlaggebend, wenn es um die Findung des Marketingkanals geht. Hierzu empfehlen wir folgendes Template.

Durch dieses Template kannst Du einen Charakter deines Nutzer erstellen, um ihn besser zu verstehen. Nur wer seinen Kunden versteht, weiß wie er ihm eine Dienstleistung oder ein Produkt verkaufen kann.

Schritt 4 – Auswahl des Marketingkanals

Nachdem die oben genannten Schritte ausgeführt wurden, solltest du dich um die Auswahl des richtigen Marketingkanals kümmern. Google, insbesondere Suchmaschinenoptimierung, bietet dir viele Möglichkeiten, um deine potentielle Zielgruppe zu erreichen. Weitere Kanäle, zum veröffentlichen deiner Inhalte sind:

  • Spotify (Poadcast)
  • Instagram
  • Facebook
  • Youtube (Interviews, Anleitungen etc.)
  • LinkedIn (für B2B sehr interessant)
  • Dype.me

Während du deine Content Marketing Strategie entwickelst, solltest du darauf achten, welche Nutzergruppe sich wo aufhält. Dype.me ist beispielsweise eine Plattform, wo Content veröffentlicht wird und Nutzer vorhanden sind, die diesen Content auch konusmieren müssen. So sparst du dir aufwendige SEO und Webseiten Arbeit. Analyisere, auf welcher Plattform deine Zielgruppe viel Zeit verbringt, um sie zu erreichen.

Content Marketingkanäle

Schritt 5 – Informationsquellen identifizieren

Bevor du startest, ersten Content zu schreiben, solltest du identifizieren, wie du an die besten Informationsquellen gelangst. Hierbei können interne Ressourcen, Interviews oder auch Beiträge der Konkurrenten helfen. Für Zahlen, Daten und Fakten liefert statista.de seriöse Inhalte.

Schritt 6 – Den richtigen Content kreieren & veröffentlichen

Neben mehrwertbietendem Inhalt solltest du den Fokus darauf legen Schmerzpunkte, Ziele und Wünsche deiner Kunden zu identifizieren und zugeschnittene Lösungen abzubilden. Hierbei hilft dir die Erstellung eines Content Plan. Egal ob in Form von Storytelling, einer Anleitung oder einem Artikel über XY, bei allen Produkten geht es darum, dem Nutzer aufzuzeigen, wo dein Produkt helfen kann.

Wusstes Du? 

Du kannst durch das Veröffentlichen von hochwertigen Inhalten auf Dype noch mehr Nutzer erreichen. Zudem kannst du für deine Beiträge Geld verdienen. 

Weshalb Deine Content Marketing Strategieentwicklung weitere Marketingkanäle beeinflusst

Hinter jeder Marketingbotschaft steckt Content. Als Grundgerüst kann deine Content Marketing Strategie verschiedene Marketingkanäle nutzen und die Conversion Rate erheblich steigern. Anbei einige Beispiele, die Du definitiv berücksichtigen solltest, wenn Du Deine Content Marketing Strategie entwickelst:

Social Media Marketing: Auch hier verlinkst Du zum Teil auf Deinen Content.

SEO: Suchmaschinen belohnen Unternehmen, die qualitativ hochwertige, konsistente Inhalte veröffentlichen.

PR: Erfolgreiche PR-Strategien sprechen Themen an, die dem Leser wichtig sind.

PPC: Laut verschiedenen Studien ist die Conversion Rate bei PPC in den letzten Jahren enorm zurückgegangen. Exklusive Inhalte könnten das ändern.

So überprüfst du die entwickelte Content Marketing Strategie

Wie bereits erklärt, reicht eine Zielsetzung nicht aus. Das prüfen und verbessern der Ergebnisse ist viel signifikanter, als die Aufstellung der Ziele selbst. Daher haben wir einige Tools für dich zusammengefasst, mit denen du deine Strategie prüfen kannst. Besonders gut kannst du mit diesen Tools die Content Performance tracken:

  1. Google Analytics: Hier kannst du deinen Traffic, Ladezeiten, Besucherzeiten sowie Conversion Zahlen einsehen. So kannst du einfach identifizieren, welche Content Pages gut abschneiden und welche nicht.
  2. Buzzsumo: Mit diesem Tool erfährst du, wie oft dein Content in verschiedenen Social Media Kanälen geteilt wurde.
  3. Google Search Console: Mit diesem Tool erfährst du, unter welchen Suchbegriffen dein Content bei Google platziert ist.
  4. Piktochart: Eine einheitliche Designlinie hilft deine Brand zu präsentieren und deinen Content einzigartig erscheinen zu lassen. Mit Piktochart lassen sich verschiedene Abbildungen ganz einfach erstellen

Fazit

Eine Content Marketing Strategie zu entwickeln erfordert Weitsichtigkeit. Nach der Entwicklung deiner Content Marketing Strategie solltest du dich auf die Umsetzung fokussieren, indem du verschiedene Tools nutzt, Kapazitäten erweiterst, Workflows optimierst und deine Ziele überwachst. Besonders signifikant ist vor allem das Identifizieren der Zielgruppe und des Marketingkanals. Für viele Bereiche ist kein aufwendiges Video Marketing nötig. Beispielsweise hört jeder fünfte Bundesbürger laut socialmediastatistik.de Podcasts, was auch für dein Geschäft ein enormes Potential darstellt.