× Über Dype Artikel entdecken Einloggen Registrieren

Off Page SEO - Diese Aspekte musst du beachten

Dype Official 78 6 min read Artikel speichern

Was ist Off Page SEO und was gilt dabei zu beachten?

Off Page SEO - Diese Aspekte musst du beachten

Du hast bereits viel Mühe in On Page Optimierungen investiert und dennoch hat sich das Ranking deiner Webseite in den Suchergebnissen von Suchmaschinen kaum verbessert?

Dann solltest du schnellstmöglich zum nächsten Schritt übergehen, Off Page SEO.

Auch eine perfekt gestaltete Seite schneidet im Ranking schlechter ab, wenn sie nicht ausreichend verlinkt ist. Laut Aussage von Google, sind Backlinks sogar der drittgrößte Rankingfaktor bei Suchergebnissen. 

An diesem Punkt setzen Off Page Optimierungen an.

Wir versorgen dich mit allen nötigen Informationen, darüber

  • Was Off Page SEO ist
  • Was On Page und Off Page SEO unterscheidet
  • Welche Faktoren du bei Off Page SEO berücksichtigen musst
  • Welche Tools dir bei Off Page SEO behilflich sein können

Off Page SEO Definition

SEO besteht aus zwei Teilen. On Page SEO, welches sich mit der Optimierung von Inhalten einer Webseite beschäftigt, und Off Page SEO.

Off Page SEO umfasst alle Optimierungen, die du außerhalb deiner Webseite vornimmst.

Dazu zählen 

  • Linkaufbau von Links, die zu deiner Webseite führen
  • Auftreten deiner Marke oder Webseite in einem positiven Kontext
  • Bekanntmachung deiner Marke durch öffentliches in Erscheinung treten

Off Page SEO dient dazu, deine Seite interessant und bekannt zu machen. Suchmaschinen registrieren deinen Bekanntheitsgrad und belohnen ihn mit einem besseren Ranking.

Ebenso wie zufriedene Kunden ihr Lieblingscafe weiter empfehlen, sind solche Empfehlungen auch online von großer Bedeutung. 

On Page vs Off- Page SEO

On Page SEO und Off Page SEO verfolgen im Grunde genommen beide das gleiche Ziel. Es geht darum, das Suchmaschinen Ranking zu verbessern und dadurch mehr Traffic, Klicks und Popularität zu erlangen.

Die Vorgehensweise ist jedoch in einigen Punkten sehr unterschiedlich. 

Beim On Page SEO nimmst du Optimierungen auf deiner eigenen Seite vor. Du entscheidest und hast du Kontrolle über sämtliche Anpassungen.

Beim Off Page SEO bist du hingegen auf die Zusammenarbeit mit anderen Webseiten Betreibern angewiesen. Du kannst den Erfolg bei externen Optimierungen nicht so einfach überwachen und ihn meistens auch nicht beschleunigen.

Während es sich beim On Page SEO lohnt, so viel wie möglich zu optimieren, kann sich ein solches Vorgehen beim Off Page SEO eher gegenteilig auswirken. 

Suchmaschinen wie Google erkennen, wenn unnatürlich viel Links auf eine bestimmte Seite zeigen. Auch ein plötzlicher Anstieg von Links, die keinen direkten Zusammenhang zu einer Webseite haben, werden von Google mit einem schlechteren Ranking bestraft.

Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Kombination aus On Page und Off Page SEO. Eines greift in das andere über. On Page SEO kann auch als Grundlage für Off Page SEO gesehen werden. Hochwertiger Inhalt zieht wiederum neue Backlinks nach sich. Eine Statistik von Backlinko zeigt, dass Webseiten mit detaillierten Inhalten bis zu 77,2 % mehr Backlinks erhalten, als Webseiten mit kurzen Artikeln.

Off Page SEO Faktoren

Backlinks

Backlinks sind der wichtigste Faktor von Off Page SEO. Eine Statistik von Ahrefs zeigt, dass Backlinks den Traffic einer Webseite unweigerlich steigern.

Für die Erstellung von Backlinks gibt es einige wichtige Punkte, die berücksichtigt werden sollten. Wie bereits erwähnt, können sich unprofessionell angelegte Backlinks auch negativ auf die Position im Suchmaschinen Ranking auswirken.

Folgende Faktoren müssen bei organischen Backlinks beachtet werden

  • Backlink Anzahl

Grundsätzlich ist die Anzahl der Backlinks, die auf deine Webseite verweisen ausschlaggebend für einen besseren Rankingfaktor. Einige Einschränkungen gibt es aber doch. 

Zum einen ist es wichtig, dass die Links von thematisch ähnlichen Seiten wie deiner kommen. Führt beispielsweise ein Link von einer Ratgeberseite über Haustiere zu einer Webseite, die über aktuelles Börsengeschehen berichtet, wird dies von Google als unnatürliche Verlinkung gewertet.

Zudem ist es wichtig, dass Backlinks auch auf spezifische Bereiche einer Webseite führen. Ein Link ist nur an einer Stelle sinnvoll, an der er zu tatsächlich wertvollen, weiterführenden Informationen zu einem Thema führt.

  • Link Autorität

Link ist nicht gleich Link. Je mehr Autorität die Seite hat, die den Link aufführt, desto mehr positive Hintergrundinformationen kann sie an die verlinkte Seite weiter geben. Autorität meint in diesem Kontext die von Google bewertete Qualität einer Seite. 

Unter anderem sind Faktoren wie Traffic und Klickzahlen für den Autoritätsrang einer Seite verantwortlich. Es empfiehlt sich daher, Backlinks nur von qualitativ als hochwertig bewerteten Seiten zu schalten.

  • Ankertext

Der Ankertext ist der Textbereich, hinter dem ein Link hinterlegt wird. Es wirkt sich positiv auf dein Seitenranking aus, wenn der Ankertext eines Links mit dem Themenbereich deiner Webseite übereinstimmt. Der gern genutzte Ankertext “Hier geht es zu…” ist daher aus der Sicht einer Suchmaschine eher irreführend. 

Aber auch hier musst du wiederum aufpassen. Googles Suchmechanismen verfügen über filigrane Erkennungsstrategien. Damit soll z.B. unnatürlicher Linkaufbau unterbunden und bestraft werden. So erkennen die Google Suchbots beispielsweise, wenn Backlinks auffällig oft das Fokus Keyword der zu verlinkenden Seite enthalten. Ziel ist es, den Ankertext so natürlich wie möglich zu formulieren. Bei einem tatsächlich bestehenden, thematischen Zusammenhang zwischen zwei verlinkten Seiten geschieht dies meistens automatisch.

  • Relevanz

Die Relevanz eines Links wird von Suchmaschinen klar definiert und bewertet. Wie unter dem Punkt Anzahl bereits beschrieben, geht es vielmehr um den Zusammenhang zwischen Verlinkungen, als um deren Anzahl. 

Ein Backlink wirkt sich nur dann positiv aufs Ranking aus, wenn er von einem Thema zu einer für diesen Themenbereich relevanten Seite verlinkt. 

  • Traffic

Auch der Traffic einer Seite, wirkt sich auf die Stärke ihrer Backlinks aus. Versuche Backlinks auf Seiten, die viel organischen Traffic haben, zu platzieren. So ist der Ranking Erfolg höher, als bei Links, die von wenig frequentierten Seiten kommen.

Social Media

Die Präsenz deiner Marke, Person oder Inhalte in den Sozialen Medien sind ebenfalls Off Page Optimierungsfaktoren. Je mehr Likes, positive Kommentare oder retweets du erhältst, desto höher wirst du im Suchmaschinen Ranking eingestuft.

Webverzeichnisse

Für das Auftreten deiner Webseite sind Adresseinträge in Webverzeichnissen sehr wichtig. Je nach Unternehmensart gibt es unterschiedliche Möglichkeiten der Eintragung.

Gastbeiträge

Durch das Schreiben von Gastbeiträgen trittst du auf anderen Webseiten in erscheinung. Dabei entsteht ein direkter Zusammenhang zwischen deiner Person, deiner Webseite und den relevanten Inhalten. Dadurch erhöhst du deinen Bekanntheitsgrad und kannst an dieser Stelle oft auch selbst einen Backlink zu deiner Seite hinterlegen.

Off Page SEO Tools

Zur Unterstützung deiner Off Page Optimierungen gibt es eine Reihe hilfreicher Tools. 

Wir stellen dir an dieser Stelle 5 empfehlenswerte Tools vor.

Mit Google Search Console kannst du Backlinks, die zu deiner Seite führen herausfinden und bei nicht-Gefallen entfernen lassen.

Der SEOlyser bietet eine umfangreiche Analyse über vorhandene Backlinks und die Social Media Präsenz deiner Webseite.

Dieses Tool gibt dir schnell und einfach Auskunft  darüber, wie viele Backlinks deine Seite hat. 

Seobility unterstützt dich dabei, dein Backlink Profil im Auge zu behalten und neue Backlink Ideen zu bekommen.

Domainvalue liefert dir in sekundenschnelle alle Daten über deine Linkstruktur. So weißt du genau, an welcher Stelle Optimierungen vorzunehmen sind.

Fazit

Off Page SEO braucht vor allem Zeit und Geduld. Weder kannst ud positive Bewertungen deiner Webseite erzwingen, noch würde dich das voran bringen. Nimm als erstes On Page SEO ins Visier deiner Arbeit. Erst wenn die Inhalte deiner Seite perfekt auf deine Nutzer abgestimmt sind und eine wirklich herausragende Nutzererfahrung bereithalten, solltest du dich auf Off Page Optimierungen fokussieren.

Es bringt nichts, möglichst viele Verlinkungen auf eine Seite zu richten, die noch viele Baustellen hinsichtlich Inhalt, Design oder Performance hat.

Gehe Schritt für Schritt in deinem SEO Konzept voran und lass der Sache die Zeit, die sie braucht. Der Traum vom über-Nacht berühmt werden ist in diesem Fall nicht der richtige Ansatz. Vielmehr solltest du den Grundstein zum Erfolg deiner Seite mit Geduld und wirklich professionellen Optimierungen im On Page, wie im Off Page Bereich legen.

0 Kommentare


Letzten Artikel ansehen

Kennzahlen Online Marketing