Keyword Recherche Anleitung

Möchte man sein SEO verbessern, dann denken viele in erster Linie an die Optimierung der Inhalte auf bestimmte Suchbegriffe. Genau dies ist auch eines der wesentlichsten Bestandteile des Onpage-SEO. In diesem Beitrag möchten wir dir eine komplette Keyword Recherche Anleitung geben, mit der du die besten Suchbegriffe für deine Inhalte findest. Legen wir also gleich mit ein paar generellen Informationen für Neulinge los. 

Keyword Definition 

Wenn du dich bisher nicht mit SEO beschäftigt hast und nun von dem Begriff des „Keywords“ hörst, kannst du vielleicht nicht viel damit anfangen. Keyword ist die englische Übersetzung des deutschen Begriffs „Schlüsselwort“. 

Schlüsselwörter sind Begriffe oder Phrasen, die wir in die Suchleiste eintippen, wenn wir nach bestimmten Informationen suchen. Google möchte uns, nachdem wir das Schlüsselwort eingetippt haben, die besten und relevantesten Inhalte anzeigen.

Gleichermaßen verraten die Keywords Google, worum es in deinem Text geht. Google benötigt diese Informationen, um die Beiträge in den Suchergebnissen zu listen. Je besser die Informationen für Google aufbereitet werden und je größer die Relevanz, die die Suchmaschine deinem Beitrag beimisst, desto besser die Platzierung dessen. Doch genauer kommen wir dazu später. Hier erfährst du, wie du dein Google Ranking verbessern kannst. 

Nun weißt du, was ein Keyword ist. Jetzt möchten wir die kurzerhand die Keyword Recherche erklären, bevor wir zur Keyword Recherche Anleitung übergehen. 

Keyword Recherche 

Wie die Überschrift schon vermuten lässt, wird innerhalb der Keyword Recherche nach Schlüsselwörtern gesucht, die Google Nutzer häufig in die Suchleiste eintippen. 

Mit der Keyword Recherche findest du heraus,..

  • ob überhaupt Nachfrage für dein Thema besteht
  • Wonach potenzielle Leser oder Kunden suchen 
  • Wie stark die Konkurrenz zu dem ausgewählten Thema ist
  • Welche spezifischen Keywords weniger umkämpft sind

Bevor wir auf verschiedene Tools eingehen und dir eine konkrete Keyword Recherche Anleitung mit auf den Weg geben, möchten wir dir einmal die Wichtigkeit einer Keyword Recherche vor Augen führen. Viele Blogger vernachlässigen sie in dem Glauben, dass sie schon irgendwie Leser ihrer Beiträge erreichen werden. Dieser Gedanke ist allerdings falsch und kann dich somit viel verschwendete Zeit und Mühe kosten. 

Wichtigkeit der Keyword Recherche 

Viele Blogger schreiben begeisternde und interessante Beiträge. Doch leider werden ihre Inhalte häufig nicht gelesen, weil sie der Optimierung auf Keywords nicht die entsprechende Wichtigkeit beimessen. Nur mit einer vorherigen Keyword Recherche und Berücksichtigung dessen beim Verfassen des Textes, können langfristig organische Besucher erreicht werden. 

Eine Keyword Recherche ist jedoch nicht nur aus dem genannten Gesichtspunkt heraus interessant. Darüber hinaus kannst du durch sie auch folgendermaßen profitieren:

1. Ideen sammeln

 Bei der Keyword Recherche wirst du unabdingbar auf weitere Interessante Keyword-Ideen stoßen, aus denen wiederum Ideen für ganz neue Inhalte hervorgehen. 

2. Nachfrage erkunden 

Neben den Ideen findest du gleichermaßen heraus, wofür sich die Leute interessieren und wonach sie häufig suchen. Auch hier erkennst du neue Potenziale für weitere Beiträge.

3. Lücken finden 

Mit einer tiefen Keyword Recherche stößt du hier und da auf Keywords, die zwar ein hohes Suchvolumen aufweisen, aber noch nicht sonderlich umkämpft sind. Fokussierst du deine Inhalte auf solche Schlüsselwörter, so wirst du schneller platziert und erreichst deine ersten Leser. 

Nun weißt du worum es geht und wir können mit der Keyword Recherche Anleitung beginnen. 

Keyword Recherche Anleitung – So gehts!

Die folgende Keyword Recherche Anleitung kannst du Schritt für Schritt durchführen. Am besten führst du die Keyword Recherche parallel durch. Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Durchführung. 

Schritt 1: Thema finden

Im ersten Schritt geht es darum, erst einmal ein Thema zu finden, über das du schreiben möchtest. Wahrscheinlich hast du schon eine Idee. Sollte dem nicht so sein, dann schau doch mal bei Google Trends. Dort findest du Themen, die aktuell angesagt sind. Allgemein sind jedoch Themen besser, die „evergreen“ also immer aktuell sind. 

Schritt 2: Keyword-Ideen notieren

Im zweiten Schritt der Keyword Recherche Anleitung werden erste Ideen notiert. Nehme dazu ein leeres Blatt Papier oder öffne eine leere Datei an deinem Computer. Notiere nun alle Keyword-Ideen, von denen du vermutest, dass deine Zielgruppe danach sucht.

Mindmaps können Abhilfe schaffen und fördern deine Kreativität. Hier lernst du weitere Kreativitätstechniken kennen. 

Schritt 3: Keywords sammeln 

Nachdem du im zweiten Schritt alle Ideen notiert hast, die dir selbst eingefallen sind, geht es nun darum, mit Hilfe von Tools weitere Keywords zu sammeln. Folgende Möglichkeiten gibt es: 

Suchmaschinen 

Google, Bing, Amazon, YouTube und co. Liefern dir hilfreiche Vorschläge, sobald du einen Begriff in die Suchleiste eingibst. Wir konzentrieren uns in diesem Beitrag beispielsweise auf „Keyword Recherche Anleitung“. 

Keyword Recherche Google
Keyword Recherche Youtube
Keyword Recherche Bing

Keyword-Tools

Es gibt zahlreiche kostenlose und kostenpflichtige Keyword-Tools, mit denen du Keyword-Ideen sammeln und die monatlichen Suchvolumina einsehen kannst. 

Ubersuggest

ubersuggest.com liefert zahlreiche Keyword-Ideen. Passende Keywords können ganz einfach links markiert werden und im Nachhinein in die Zwischenablage kopiert und so in eine Tabelle eingefügt werden. Dies erleichtert die Keyword-Recherche immens. 

Keyword-Tools

Es gibt zahlreiche kostenlose und kostenpflichtige Keyword-Tools, mit denen du Keyword-Ideen sammeln und die monatlichen Suchvolumina einsehen kannst. 

Ubersuggest

ubersuggest.com liefert zahlreiche Keyword-Ideen. Passende Keywords können ganz einfach links markiert werden und im Nachhinein in die Zwischenablage kopiert und so in eine Tabelle eingefügt werden. Dies erleichtert die Keyword-Recherche immens. 

Ubersuggest Keywords

keywordtool.io

Dieses tool bietet ebenfalls die Möglichkeit, zahlreiche Keyword-Ideen zu sammeln.

Keywordtool.io

Woxikon

Auf Woxikon lassen sich zahlreiche Synonyme für bestimmte Begriffe finden. 

Im Beispiel unterhalb werden Synonyme für den Begriff „Reichweite“ angezeigt. Möglicherweise sind Keywords wie zum Beispiel  „Instagram Reputation verbessern“ oder „Instagram Ansehen steigern“ auch interessant für einen Blogbeitrag. Die jeweiligen Suchvolumina können dann über Ubersuggest ausfindig gemacht werden. 

Woxikon

Google Keyword Planner 

Auch Google selbst bietet ein Tool, um geeignete Keywords zu finden.  

Um den Keyword Planner verwenden zu können, bedarf es eines Google Ads Kontos. Damit können jedoch sehr verlässliche Informationen zu dem Sochvolumen der jeweiligen Begriffe gefunden werden. Darüber hinaus zeigt Google noch weitere interessante Keyword-Ideen an. 

Google Keyword Planner Tool

Konkurrenz Keywords entdecken 

Die Analyse der Konkurrenz ist eine weiter interessante Möglichkeit, um Keywords zu sammeln. Dafür bietet sich abermals das kostenfreie Tool „Ubersuggest“ an. 

Dort kannst du ganz einfach eine Domain in die Suchzeile eingeben und das Tool zeigt dir die Keywords an, bei dem die ausgewählte Seite in den Suchergebnissen platziert wird. 

Schritt 4: Keywords zusammentragen und Keyword auswählen 

Im vierten Schritt der Keyword Recherche Anleitung gilt es, all deine Keyword-Ideen zusammenzutragen. 

Nutze dafür am besten eine Excel-Tabelle. Verschaffe dir einen Überblick über die jeweiligen Suchvolumina und die Konkurrenz, bei den Suchbegriffen. 

Wähle nun ein passendes Keyword aus, auf das du deinen Text ausrichten möchtest.

Schritt 5: Blogbeitrag schreiben

Nun kannst du dich an das Verfassen deines Blogartikels begeben.

Das ausgewählte Keyword sollte idealerweise in einer Häufigkeit von 2% in deinen Text eingebaut werden. Anders gesagt, baue es zwei Mal pro 100 Wörter in deinen Beitrag ein. So gewährleistest du, dass der Google-Algorithmus das Thema deines Beitrages versteht und dich, sofern weitere Anforderungen erfüllt werden, in den Suchergebnissen platziert.