fbpx Skip to main content

Ab dem Jahr 2007 begann Google mit der Einführung der lokalen Suche. Man verfolgte das Ziel, den Nutzern relevante Suchergebnisse in Abhängigkeit ihres Standorts anzuzeigen. Suchte jemand zum Beispiel in der Münchner Innenstadt nach „Friseur“, sollten der Person alle Friseursalons in unmittelbarer Nähe angezeigt werden. Über die Jahre hinweg gewann die lokale Suche zunehmend an Bedeutung und ersetzte unter anderem traditionelle Telefonbücher. Der starken Personalisierung der Suchanfragen zufolge, wird die lokale Suchmaschinenoptimierung besonders für regionale Unternehmen immer bedeutsamer. Es ähnelt hierbei in keinem Fall einer SEO Optimierung für Webseiten. 

Wer sollte besonders viel Wert auf lokale Suchmaschinenoptimierung legen?

Bevor wir mit den eigentlichen Maßnahmen des Local SEO beginnen, möchte ich zuerst klären, für wen Local SEO überhaupt geeignet und sinnvoll ist.

Betreibst du beispielsweise einen Online-Shop und vertreibst deine Produkte deutschlandweit, dann ist Local SEO weniger interessant für dich.

Für alle Unternehmer und Freiberufler mit einer regionalen Zielgruppe kann die lokale Optimierung ihres Webauftritts von ausschlaggebender Bedeutung sein. Meist geht dies mit einem physischen Ladengeschäft oder einer Praxis einher.

Übliche Branchen sind hier zum Beispiel:

  • Ärzte
  • Rechtsanwälte
  • Steuerberater
  • Restaurants
  • Bäckereien
  • Friseure
  • Supermärkte
  • Getränkemärkte
  • Immobilienmakler
  • Garten- und Landschaftsbauer
  • Physiotherapeuten
  • Zahnärzte
  • Fitnessstudios
  • Discotheken
  • Bars
  • ..

Wie erkennt Google lokale Suchanfragen?

Google entscheidet bei jeder Suchanfrage individuell, ob hierzu lokale oder klassische Suchergebnisse angezeigt. Eindeutige Trigger für die Suchmaschine sind beispielsweise Keyword + Name der Stadt. („Friseur München“).

Darüber hinaus weisen weitere Phrasen auf eine lokale Anfrage hin. Übliche Keyword-Kombination sind:

  • Keyword + „in der Nähe“
  • „Nächste/s“ + Keyword

Bei vielen Keywords werden ohne zusätzlichen Trigger lokale Suchergebnisse angezeigt. Dies ist meist der Fall, wenn nach den oben genannten Branchen gesucht wird, da der Standortbezug hier ohnehin gegeben ist.

Lokale Rankingfaktoren 

Nun haben wir geklärt, für wen Local SEO wichtig ist und wie Suchmaschinen zwischen lokalen und klassischen Anfragen unterscheiden. Deshalb kommen wir jetzt zu den Maßnahmen der Verbesserung der lokalen Sichtbarkeit.

Google MyBusinessGoogle My Business

Wenn wir von Local SEO sprechen, dann sollte uns Google My Business als erstes in den Sinn kommen.

Google My Business ist ein Tool von Google selbst, bei dem lokale Unternehmen sich anmelden und sämtliche Angaben zum eigenen Geschäftsstelle machen können.

Die Einrichtung deines Account ist relativ simpel. Hier eine kurze Anleitung:

  1. Logge dich mit deinem Google-Konto bei MyBusiness ein
  2. Klicke nun auf „Unternehmen eintragen“
  3. Klicke anschließend auf „Unternehmen hinzufügen“ und trage deine Daten ein
  4. Hinterlege nun die wichtigsten Daten. Darauf gehen wir etwas weiter unten genauer ein.
  5. Wähle deine Kategorie aus

Google My Business optimieren

Nachdem du die wichtigsten Angaben hinterlegt hast, kannst du mit der Optimierung deines Google My Business-Eintrags beginnen.

Fotos & Videos

Füge dein Logo, ansprechende Bilder und idealerweise sogar ein Video hinzu.

Öffnungszeiten

Füge die Öffnungszeiten deines Geschäfts oder deine telefonische Erreichbarkeit hinzu. Achte darauf, dass die Öffnungszeiten immer korrekt sind. Nehmen deine Kunden möglicherweise eine Reise auf sich, um dein Lokal zu besuchen und stehen dann vor einer geschlossenen Tür, führt dies häufig zu negativen Bewertungen.

Bewertungen

Möglicherweise der wichtigste Faktor des Local SEO sind deine Google-Bewertungen. Animiere deine Kunden deshalb immer dazu, eine Bewertung abzugeben.

Einzugsgebiet

In den Einstellungen kannst du dein Einzugsgebiet bestimmen. Dies ist besonders wichtig, wenn du Kunden außerhalb deiner unmittelbaren Umgebung erreichen möchtest.

Google Beiträge

Google My Business bietet dir die Möglichkeit, selbst Beiträge hochzuladen und deine Kunden so über Neuigkeiten zu informieren.

So kannst du zum Beispiel in den Google Beiträgen einen kurzen Einblick in einen neuen Blog Post auf deiner Webseite geben und eine Link zum weiterlesen einsetzen.

Unternehmens-Standorte aufspalten

Google My Business verschafft dir die Möglichkeit, all deine Unternehmensstandorte separat anzulegen. Besitzt du beispielsweise Getränkemärkte in mehreren Städten, so kannst du jeden Standort einzeln hinterlegen. Das bedeutet zugleich, dass jede Filiale einzeln bewertet wird und du für jeden Standort ein separates Einzugsgebiet festlegen kannst.

GoogleMyBusinessNAP – Name, Address & Phone Number

Die wichtigsten Daten deines Google My Business Eintrags sind der Name, die Adresse und die Telefonnummer deines Unternehmens. Fehlen diese Angaben, so sind gute Positionen in den lokalen Suchergebnissen nahezu ausgeschlossen.

Diese drei Unternehmensdaten sollten auf sämtlichen Kanälen und deiner Webseite hinterlegt werden und identisch sein.

Dazu zählen:

  • Social Media
  • Branchenverzeichnisse
  • Bewertungsportale

Local Citations

Ein weiterer wesentlicher Faktor des Local SEO sind Local Citations. Wie die Bezeichnung schon vermuten lässt, handelt es sich hierbei um Erwähnungen in lokalen Verzeichnissen. Dazu zählen zum Beispiel:

Mister SEO hat eine ganze Auflistung mit Webseiten für Local Citations erstellt.

Achte bei der Wahl der Verzeichnisse jedoch darauf, dass diese sowohl für deinen Standort als auch für deine Branche von Relevanz sind. Befindet sich deine Geschäftsstelle in Köln, so bringt es dir nichts, dich in einem Verzeichnis der Stadt Hamburg einzutragen. Ganz im Gegenteil. Dies würde deinem Local SEO sogar schaden.

Neben den reinen Verzeichnissen findest du auch zahlreiche Branchenbücher, in denen du dich eintragen lassen kannst.

Um die Wichtigkeit noch einmal hervorzuheben: Achte peinlichst darauf, dass die NAP-Angaben in Google My Business, allen Verzeichnissen und auf deiner Webseite identisch sind. Nur so können die Google Crawler den Bezug herstellen und dein Unternehmen in den lokalen Suchergebnissen besser platzieren.

Bewertungen

Bewertungen sind nicht nur auf Google My Business gern gesehen. Je besser deine Bewertungen auf sämtlichen Bewertungsportalen, desto besser deine lokale Sichtbarkeit. Bitte deine Kunden deshalb aktiv darum, dein Unternehmen zu bewerten. Google sieht es gerne, wenn du mit den Nutzern interagierst und auf die Bewertungen antwortest. Beantworte jedoch nicht nur die positiven Bewertungen. Durch die Beantwortung negativer Kommentare zeigst du deinen potenziellen Kunden, dass du dir die Kritik zu Herzen nimmst und dich stetig verbessern möchtest.

Lokale Suche optimieren – On Page SEO

Bisher haben wir hauptsächlich über die Local SEO-Faktoren rundum deine eigentlich Webseite gesprochen. Nun wollen wir uns das On Page SEO genauer ansehen. Hierbei handelt es sich um sämtliche Optimierungen, die auf deiner Webseite selbst vorgenommen werden.

NAP auf StartseiteNAP auf Startseite

Zuvor haben wir bereits erwähnt, dass du deine NAP-Informationen auch auf deiner Webseite angeben solltest. Deine Startseite ist die erste Seite, die von den Google Bots entdeckt und durchsucht wird. Setze deshalb bereits auf der Startseite die Angaben ein.

Google Snippet

Indem du deine Seite auf Google Snippets optimierst, verbesserst du die Chancen, in den SERPs und in den Antworten der Sprachsuche zu erscheinen.

So optimierst du deine Webseite für Google Snippets:

  1. Suche nach relevanten und lokalen Fragen, die häufiger gestellt werden.

Ein Beispiel für eine solche Frage könnte die folgende sein:

„Wer macht die beste Pizza in München?

Lokale Keyword-Recherche

Mit einer ausführlichen lokalen Keyword-Recherche gelingt es dir, bei wirklichen relevanten Suchbegriffen mit Ortsbezug in den Ergebnissen zu erscheinen. Lokale Keywords haben den großen Vorteil, dass die Konkurrenz meist schwächer ist als bei Keywords ohne Ortsbezug. So ist es zum Beispiel bedeutend einfacher bei dem Keyword „Friseur Köln“ zu ranken als bei dem Keyword „Friseur“. Darüber hinaus ist es ebenfalls einfacher für das Keyword „Friseur Köln Innenstadt“ zu ranken, als für „Friseur Köln“.

Je spezifischer die Suchanfrage, desto geringer natürlich auch das Suchvolumen, aber desto geringer die Schwierigkeit bei den Suchbegriffen in den Ergebnissen zu erscheinen.

In einem anderen Beitrag haben wir die Keyword-Recherche ausführlich erklärt.

SEO mehrere Standorte – Unternehmens-Standorte aufzeigen

Damit Google My Business zu jedem deiner Einträge den Bezug zu deiner Webseite ziehen kann, lohnt es sich eine Übersichtsseite mit den einzelnen Unternehmensstandorten anzulegen.

UnternehmensstandorteCorporate Blogging für Local SEO

Dein eigener Unternehmens-Blog ist deine Fahrkarte zu mehr Sichtbarkeit, größere Bekanntheit und deiner Positionierung als Branchen-Experte.

Auf deinem Unternehmens-Blog kannst du zahlreiche branchenspezifische Themen beleuchten und deine Expertise in dem Bereich so herausstellen. Auch hier ist die Keyword-Recherche wieder von Relevanz.

So gewährleistest du, dass Suchvolumen besteht und deine Beiträge langfristig über die Google-Suche gefunden werden.

Unternehmens-Blog auf Dype

Der Aufbau eines erfolgreichen Blogs ist besonders für Start-ups eine große Herausforderung. Um sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen und die besten Platzierungen bei relevanten Keywords zu erzielen, gehört noch etwas mehr dazu, als nur die guten Inhalte.

Auf Dype übernehmen wir all das für dich! Wir sorgen dafür, dass deine Beiträge an Reichweite gewinnen. So kannst du dich vollkommen auf deine Inhalte konzentrieren.