× Über Dype Artikel entdecken Einloggen Registrieren

Tolle Tipps für weiße Zähne

WonderSmile Not Specified 76 3 min read Artikel speichern

So bekommst du weißere Zähne mit WonderSmile

Tolle Tipps für weiße Zähne

Julia Roberts ist bekannt für ihr Lachen – und ihre strahlend weißen Zähne. Beneidest du die Filmstars auch manchmal um ihre makellosen Zähne? Wir können dich beruhigen, denn bei den meisten von ihnen sind die weißen Zähne einem begabten Zahnarzt geschuldet. Aber keinae Angst, wir geben dir einige Tipps an die Hand, mit denen du deine Zähne ganz einfach aufhellen kannst. Ganz ohne professionelles Zahnbleaching oder teure Veneers.

1. Eat Smart – mit den richtigen Lebensmitteln zu weißeren Zähnen

Klingt einfach, ist es auch. Denn mit der richtigen Ernährung erreichst du schon sehr viel, wenn du deine Zähne aufhellen möchtest. Zum einen stärkt gesundes Essen deinen Körper und dein Wohlbefinden und somit auch deine Zähne. Sie sind widerstandsfähiger und gesünder. Milchprodukte enthalten beispielsweise Kalzium, was gut für die Zähne ist. Zum anderen gibt es aber auch kleine „Helferlein“ aus der Natur, die dich beim Zähne aufhellen unterstützen. Erdbeeren, Ananas, Karotten und Äpfel versorgen dich mit Vitaminen und entfernen ganz nebenbei unschöne Verfärbungen. Auf keinen Fall solltest du auf „angebliche Hausmittel“ wie Zitronensäure oder Backpulver zurückgreifen, wenn du deine Zähne bleachen möchtest. Sie greifen lediglich deinen Zahnschmelz an und bewirken leider genau das Gegenteil, indem sie deinen Zahn schädigen.

2. Trink ausreichend – aber das richtige

Trinken ist wichtig für deinen Körper. Allerdings ist damit vor allem Wasser gemeint. Denn zahlreiche Getränke haben leider zur Folge, dass sich unsere Zähne verfärben. Dazu gehört natürlich der von vielen heißgeliebte Kaffee. Aber auch Rot- und Weißwein sowie zuckerhaltige Softdrinks sind Übeltäter. Beim Tee denken viele, dass nur der Schwarztee die Zähne verfärbt. Leider nein, auch Kamillen-, Hagebutten- oder Rooibos-Tee hinterlassen ihre Spuren auf deinen Zähnen.

3. Gute Zahnreinigung

Sie ist die Grundlage für schöne, weiße Zähne, denn mit einer optimalen Reinigung entfernst du Beläge und Plaque und lässt deine Zähne strahlen. Auch Zahnseide und Interdentalbürsten sorgen für eine frische und gesunde Mundhygiene.

4. Volle Beschallung

Eine regelmäßige Zahnreinigung ist Pflicht für gesunde und gepflegte Zähne. Alternativ zur Handzahnbürste kannst du mit einer elektrischen Schallzahnbürste sehr gute Ergebnisse bei weißen Zähnen erreichen. Diese reinigen effektiv und sanft mit zigtausend Vibrationen pro Minute deine Zähne.

5. Mode- und Make-up-Tipps für weiße Zähne

Sind deine Zähne noch nicht so weiß, wie du sie dir wünscht? Mit der richtigen Klamotte kannst du ganz sanft nachhelfen. Denn dunkle Farben wie Bordeaux, Brombeer-Rot, schokoladige Brauntröne oder sehr dunkles Blau lassen die Zähne automatisch heller wirken.

Apropos Blau: Blaustichige Lippenstifte heben das Weiß deiner Zähne deutlich hervor. Greife also lieber zu Pink als Rot und zu dunklen Beeren-Tönen als Orange. Insbesondere orangefarbene Lippenstifte lassen Zähne gelblich wirken.

Zahnbleaching zu Hause: So geht Zahnaufhellung heute

Ein strahlend weißes Lächeln ist wie ein Türöffner. Denn weiße Zähne stehen für Gesundheit, Schönheit und Erfolg. Gepflegte Zähne sind aber auch für dich selbst ein gutes Zeichen, dass du mit deinem Körper sorgfältig umgehst.

Um weiße Zähne zu bekommen, gibt es viele Bleaching-Produkte auch für zu Hause. Leider sind nicht alle davon unbedenklich, da sie die Zähne und das Zahnfleisch angreifen. Das kann im schlimmsten Fall zu dauerhaften Zahnschäden führen.

0 Kommentare


Letzten Artikel ansehen

Gelbe Zähne

Nächsten Artikel ansehen

Richtig Zähne putzen