× Publisher werden Artikel entdecken Einloggen Registrieren

Lohnsteuerklasse ändern

Adrian Mirido 19 3 min read Artikel speichern

Die richtige Kombination der Lohnsteuerklassen kann dir sehr viel Geld ersparen. Hier erfährst du, wie du deine Lohnsteuerklasse ändern kannst.

Nach der Eheschließung oder der Eintragung einer Lebenspartnerschaft, dürfen beiden Partner ihre Lohnsteuerklasse ändern. Dabei stehen den Partner drei verschiedene Kombinationen zur Auswahl. Die Wahl der richtigen Kombination ist von einigen Faktoren abhängig. In diesem Beitrag erfährst du, wann welche Steuerklassenkombination sinnvoll ist und wie genau du deine Lohnsteuerklasse ändern kannst. 

Caption

 

Steuerklasse ändern nach Hochzeit

Nach der Eheschließung werden beide Partner automatisch in Steuerklasse 4 einsortiert. Sind die Einkünfte der beiden Partner in ihrer Höhe ähnlich, so bietet sich diese Kombination an. Sind die Einkommensverhältnisse ungleich, so empfiehlt sich eine Kombination aus Steuerklasse 3 und 5. Ist dies der Fall, so kann man beim Finanzamt die Lohnsteuerklasse ändern. Die Eheleute profitieren im Jahr der Hochzeit rückwirkend vom sogenannten Ehegattensplitting. 

 

Steuerklassenkombinationen 

Unter den folgenden Kombinationen können Ehe- oder Lebenspartner wählen:

4/4 

Bei ähnlichen Einkommensverhältnis ist die Kombination 4/4 sinnvoll. 

Sind beide Partner in Steuerklasse 4, so können sie von dem sogenannten Faktorverfahren profitieren. Dieses Verfahren verfolgt das Ziel der Vermeidung von Steuernachzahlungen. Die Lohnsteuer wird nach Verteilung des Einkommens aufgeteilt. Trägt einer der Partner beispielsweise nur 30% zum Gesamteinkommen bei, so bezahlt er auch nur 30% der anfallenden Lohnsteuer. 

Das Faktorverfahren birgt sowohl Vor- als auch Nachteile.

 

Vorteile des Faktorverfahrens 

Auf der einen Seite wird die Steuerlast gerecht auf die Partner aufgeteilt. Zudem wirkt sich der Vorteil des Ehegattensplittings direkt aus und zu Steuernachzahlungen kommt es nur sehr selten. Im Falle einer Trennung profitiert ein Partner, der zuvor in Klasse 5 eingruppiert war, weiterhin von den Splittingvorteilen ohne dem jeweils andern einen Schaden zuzufügen. 

 

Nachteile des Faktoverfahrens

Andererseits erhält der Partner mit dem höheren Verdienst am Ende meist weniger von seinem Bruttogehalt als der schlechter verdienende. Zu Steuererstattungen kommt es im Regelfall nicht und man ist dazu verpflichtet, eine Einkommenssteuererklärung zu erstellen.

3/5

Besteht bei zwei Partnern ein Einkommensunterschied von mindestens 10%, so die Faustformel, dann sollte die Kombination 3/5 in Betracht gezogen werden.

Per Antrag kann der Partner, mit dem höheren Einkommen in Steuerklasse 3 und der mit den geringeren Einkünften in Steuerklasse 5 eingestuft werden. Hierdurch kann auch die Höhe des Elterngeldes erheblich steigen. Ehepartner, die Nachwuchs planen sollten darauf achten, bei Beantragung des Kindergeldes ein möglichst hohes Nettoeinkommen nachzuweisen. Da das Nettoeinkommen die Grundlage zur Berechnung des Kindergeldes bildet, sollte der Partner in Steuerklasse derjenige sein, der es bezieht. 

 

Steuerklasse ändern. Wo macht man das?

Die Steuerklasse kann man beim zuständigen Finanzamt ändern. Ein Wechsel zu einer günstigeren Steuerklasse darf nur einmal jährlich vorgenommen werden. Die steuerlichen Änderungen erfolgen im Folgemonat des Wechsels. Dafür stellt das Finanzamt das folgende Formular zur Verfügung, in dem nur relativ wenige Angaben gemacht werden müssen. Hier findest du einen Antrag auf den Steuerklassenwechsel. 

 

Neben den Steuernummern müssen Angaben zu den beteiligten Personen und die Wahl der Steuerklassenkombination vorgenommen werden. 

 

Steuerklasse ändern bei Trennung 

Nach einer Scheidung sind die Geschiedenen nicht mehr zur freien Wahl der Steuerklassen befähigt. Im Trennungsjahr profitieren beide jedoch noch vom Ehegattensplitting. Erst im Folgejahr werden beide in der Regel in Steuerklasse 1 eingestuft. Alleinerziehende hingegen landen in Steuerklasse 2 und genießen somit einige steuerliche Privilegien gegenüber Alleinstehenden. 

Kalender_Steuerklassenwechsel
Caption

 

Steuerklasse wechseln - Frist? 

Um die steuerlichen Vergünstigungen für ein Jahr rückwirkend geltend zu machen, müssen beide Partner bis zum 30.11. des Jahres ihre Lohnsteuerklasse ändern. 

Letzten Artikel ansehen

Geld sparen im Alltag

Nächsten Artikel ansehen

Wie wird man reich?