Pinterest Follower aufbauen

Pinterest ist vermutlich das am meisten unterschätzte Soziale Netzwerk, wenn es um Traffic und Kundengewinnung geht.

Um sofort die Spannung zu nehmen: Ein großer Anteil derjenigen die Pinterest nutzen, überschätzen jedoch die Wichtigkeit der Anzahl der Follower.

Pinterest Follower stehen nur nachrangig mit einer hohen Reichweite auf der Plattform. Durch mehr Follower lassen sich also nicht unbedingt mehr Besucher der eigenen Webseite oder gar potenzielle Kunden gewinnen.

Wie auf jeder anderen Plattform, können die Follower jedoch vorrangig als Social Proof dienen. Denn je mehr Follower ein Account hat, desto größer die Seriosität, die wir ihm beimessen.

In diesem Beitrag möchte ich dir erklären, wie du mehr Pinterest Follower aufbauen kannst. Gleichzeitig helfen meine Tipps dir aber dabei, allgemein an Reichweite zu gewinnen und alles aus deinen Pins herauszuholen.

Legen wir los!

Tipp 1: Pinterest SEO

Um Pinterest Follower aufbauen und die Reichweite steigern zu können, kommt man um das Pinterest SEO nicht herum. Mittlerweile haben sämtliche Plattformen, wie Facebook, Instagram, Twitter, YouTube und co. plattformeigene Faktoren hinsichtlich der Platzierung ihrer Inhalte. SEO in den üblichen Suchmaschinen wie Google und Bing ist heute den meisten bekannt. Aber wie optimiere ich meine Pins und meinen Account für den Pinterest-Algortihmus?

Keywords

Pinterest Keywords

Nutze die  Suchleiste auf Pinterest selbst, um nach passenden Keywords zu suchen. Genau wie beim Google-SEO ist auch bei Pinterest empfehlenswert, Long-Tail-Keywords zu verwenden, um die Chance auf schnellen Traffic zu erhöhen. Wenn die Konkurrenz gering ist, sind gute Platzierungen einfacher zu erreichen.

Wähle für jeden Pin in etwa drei bis vier Keywords, die du mehrfach in den Titel und die Beschreibung des Pins einbaust. So zeigst du Pinterest, worum es in deinem Pin geht und er wird dich dementsprechend ausspielen.

Beschreibungen 

Deine Pinnwände sollten in der Beschreibung ebenfalls viele, geeignete Keywords enthalten. So werden diese auch bei den gewünschten Begriffen ausgespielt. Nutze immer die zur Verfügung stehende Zeichenanzahl voll aus.

Webseite verifizieren 

Die Verifizierung der eigenen Webseite ist unerlässlich, um auf Pinterest Follower aufbauen zu können. Dazu muss auf der Webseite entweder ein Meta-Tag oder eine HTML-Datei hochgeladen werden. Danach kannst du in deinem Unternehmensprofil, die Prüfung einleiten.

Rich Pins aktivieren 

Rich Pins sind Pins, die direkt aus den Meta-Daten deiner Webseite erzeugt werden. Es gibt Artikel, Produkt und Rezept Pins. Hier findest du eine Anleitung, um Rich Pins zu implementieren.

Rich Pins - Pinterest Follower aufbauen

Tipp 2: Folge anderen Pinterest-Nutzern 

Ähnlich wie bei Instagram erhöhst du die Chance darauf, dass andere dir folgen, indem du ihnen folgst. Dabei sollte es natürlich nicht um Follow4Follow gehen, sondern um wirkliches Interesse an den Pins der anderen Nutzer. Folge deshalb nicht einfach wild drauf los, sondern wähle die Nutzer bewusst.

Tipp 3: Pinne die Pins der Nutzer, die dir folgen sollen 

Um Pinterest Follower aufbauen zu können, sollten nach dem Rat einiger Experten in etwa 80% der Pins auf der eigenen Pinnwand von fremden Nutzern sein. Andere Nutzer freuen sich darüber wenn ihre Pins gepinnt werden. Indem du also gezielt die Pins der Personen pinnst, zu denen du die Verbindung herstellen willst, wird dir dies eher gelingen und die Nutzer werden dir folgen.

Tipp 4: Gruppenboards erstellen 

Eigene Gruppenboards sind eine große Hilfe beim Pinterest Follower aufbauen. Nachdem man Anfangs hauptsächlich auf persönlichen Pinnwänden und anderen Gruppenboards gepinnt hat, sind eigene Gruppenboards für großen Traffic unersetzlich. Eigene Gruppenboards rücken dich als Person oder Unternehmen in den Fokus. Indem du anderen, die deiner Pinnwand folgen, die Gelegenheit gibst, selbst dort zu pinnen, wird deine Pinnwand und gleichzeitig auch die Follower Base deiner Pinnwand rasant zunehmen.

Tipp 5: Beliebte Nischen bringen Traffic 

Die beliebtesten Nischen auf Pinterest drehen sich um Einrichtung, Mode und Food. Überlege dir, inwiefern du dein Marketing mit diesen Themen in Verbindung bringen kannst.

Versuche jedoch nicht, irgendwelche für dich irrelevanten Pins zu erstellen, nur weil dort eine größere Zielgruppe vorhanden ist. Die Pins sollten in erster Linie deine Kundengruppe ansprechen und dein Produkt oder deine Dienstleistung verkörpern.

Tipp 6: Auf die Kontinuität kommt es an

Damit das Pinterest Follower aufbauen gelingt, ist Kontinuität unumgänglich. Nur wer regelmäßig, täglich, pinnt, der wird langfristig unzählige Views und Traffic für den eigenen Blog gewinnen. Studien haben ergeben, dass die erfolgreichsten Nutzer zwischen 30-50 Pins täglich pinnen.

Tipp 7: Von Pinterest zum Blog und umgekehrt 

Verlinke nicht nur von deinen Pins auf deinen Blog, sondern mache auch in deinen Beiträgen auf deinen Pinterest-Account aufmerksam. So wirst du Pinterest Follower aufbauen und mehr Traffic generieren, da die Nutzer über Pinterest immer wieder auf deine neuen Beiträge aufmerksam gemacht werden.

Tipp 8: Auf fremden Pinnwänden pinnen  

Ein Hack zum Pinterest Follower aufbauen ist das Pinnen auf Pinnwänden anderer Nutzer. Auf pingroupie.com findest du solche Pinnwände. Du bekommst direkt einen Überblick über die monatlichen Views und findest in der Pinnwand-Beschreibung eine E-Mail an die du deine Anfrage richten kannst.

Pinnwand - Pinterest Follower aufbauen

Eine solche Anfrage könnte folgendermaßen aussehen:

Hallo [Name],

Ich habe deine Pinnwand [Pinnwand-Name] auf Pinterest gefunden und war sofort begeistert.

Sehr gerne möchte ich Dich dabei unterstützen, deine Pinnwand weiter auszubauen. Hier bekommst du einen Eindruck über meine bisherigen Pins.

Ich freue mich sehr über Deine Rückmeldung!

Viele Grüße

[Dein Name]

Tipp 9: Verwende Tailwind

Tailwind ist ein mächtiges Werkzeug zum Pinterest Follower aufbauen.

Es hilft dabei, relevante Inhalte der eigenen Nische zu finden und diese direkt über das Kollaborationstool auf der eigenen Pinnwand zu pinnen. In sogenannten Tailwind Tribes werden Pins gegenseitig gepinnt und steigern so die Reichweite jedes einzelnen Pins. Hier erfährst du mehr über Tailwind Tribes.

Tailwind- Pinterest Follower aufbauen

Zusammenfassung

Pinterest Follower aufbauen ist wie eingangs erwähnt, nicht sonderlich wesentlich um eine große Reichweite zu erzielen. Als Social Proof jedoch, sind Follower immer sehr wertvoll. Eine große Follower-Base verspricht dem Besucher eines Profils Seriosität. Folglich wird auch der Besucher eher dazu bereit sein, dem Profil oder der Pinnwand zu folgen.

Pinterest ist eine durchaus mächtige Plattform, um Blog-Traffic zu erzeugen. Da sie häufig unterschätzt wird, birgt sie noch größeres Potenzial, besonders für Anfänger.