Wie wird man reich?

Eine der vielen Fragen, die sich womöglich schon jeder einmal gestellt hat lautet: Wie wird man reich? Aus einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung geht hervor, dass die zehn reichsten Prozent der Bevölkerung in etwa 56% des gesamten Vermögens besitzen. Als reich gilt man in Deutschland nach dem statistischen Bundesamt ab einem jährlichen Einkommen von etwa 90.500 Euro.

Ab wann ist man reich

Das Leben unzähliger Menschen beruht auf dem primären Ziel des reich werden. Vermutlich träumt jeder davon, eines Tages ein Leben in finanzieller Unabhängigkeit führen zu können. Man könnte nur noch die Dinge tun, die einem Freude bereiten und die Schönheit des Lebens voll und ganz auskosten. Man bräuchte keinen Gedanken mehr daran zu verschwenden, am Ende des Monats knapp bei Kasse zu sein. Man könnte den Philanthropen in sich entdecken und Gutes tun. Es bliebe kein Wunsch mehr verwehrt und kein Bedürfnis unerfüllt.

Der Gedanke an Reichtum verleiht uns die nötige Motivation, wenn wir mal ein Tief durchleben. Gleichzeitig wissen wir jedoch, dass in der Realität nur die wenigsten Menschen einen außergewöhnlich hohen Reichtum erlangen. Doch wie wird man reich? Worin unterscheiden sich die Handlungen eines reichen von denen eines armen Menschen.

Welche Wege gibt es? Wie werde ich reich? 

Das berühmte Sprichwort jenes besagt, dass viele Wege nach Rom führen, eignet sich an dieser Stelle besonders gut. Es gibt unzählige Möglichkeiten, einen großen Reichtum zu erlangen.  Man sagt, dass der durchschnittliche Millionär in etwa 7 Geldströme aufweist. Wir möchten eine moderne Art und Weise darstellen, wie sich im Zeitalter der Digitalisierung Cashflows erzeugen lassen.

Experten Tipp:

Es gilt, mehrere Cashflows zu schaffen, jene passiv und kontinuierlich in unsere Tasche fließen.

Cashflow vorbereiten 

Um Cashflows zu schaffen, gibt es ebenfalls unzählige Möglichkeiten. Doch um passive Cashflows zu schaffen, bedarf es eines gewissen Startkapitals. Um dieses Startkapital beiseite zu schaffen, eignet sich eines der beiden folgenden Kontenmodelle.

Konsum vs. Vermögen

Im ersten Modell wird ein festgelegter Betrag monatlich von dem Hauptkonto auf ein Sparkonto überwiesen. Das Hauptkonto dient lediglich dazu, die monatlichen fixen und Lebenshaltungskosten zu decken. Das Sparkonto wird erst angegriffen, wenn ein ausreichender Betrag angespart wurde.

Reich werden Grafik

Im zweiten Modell wird zusätzlich zum Sparkonto, noch ein Freizeitkonto angelegt. So werden von dem Hauptkonto zwei monatliche Überweisungen getätigt. Folglich wird für Freizeitaktivitäten nur der Betrag ausgegeben, der ausgegeben werden soll.

Cashflow schaffen 

Cashflows lassen sich auf zwei generelle, verschiedene Art und Weisen schaffen. So differenzieren wir zwischen Cashflow durch Aneignung und Cashflow durch Schöpfung.

Cashflow durch Aneignung

Vom Cashflow durch Aneignung spricht man, wenn man sich Vermögenswerte anschafft, die einen laufenden Geldfluss verursachen. Dies könnte beispielsweise eine Immobilie sein, die Mieteinnahmen abwirft. Auch ETF’s (börsengehandelte Fonds) können ausschüttend sein und so kontinuierlich Geld einbringen. Darüber hinaus sind Aktien neben dem Wertzuwachs aufgrund der potenziellen Dividenden auch interessant.

Welche Vermögenswerte kannst du dir aneignen, jene kontinuierlich und passiv Geld in deine Tasche spülen?

Cashflow durch Schöpfung

Die zweite und gerade für jemanden mit geringerem Startkapital weitaus interessantere Art und Weise, möchten wir als Cashflow durch Schöpfung bezeichnen.

Hierbei werden Produkt oder Dienstleistungen entwickelt, die passiv verkauft werden und sich idealerweise unendlich skalieren lassen. Die Fähigkeit der unendlichen Skalierbarkeit ist bei digitalen Gütern in der Regel gegeben.

  1. Umgebe dich mit erfolgreichen Menschen 

Man sagt, man ist der Durchschnitt der fünf Personen, mit denen man die meiste Zeit verbringt. Folglich kommt es hinsichtlich unserer Entwicklung sehr auf unseren engen Freundes- und Familienkreis an. Sind wir lediglich von erfolgreichen Menschen umgeben, so ist es wahrscheinlicher, dass auch wir erfolgreich werden. Umgeben wir uns jedoch nur mit „armen“ Menschen, so werden vermutlich auch wir arm bleiben. Umgeben heißt in dem Sinne nicht zwingen anfreunden. Mit folgenden Personen sollten wir uns „umgeben“.

  1. Echte Freunden

Wahre Freunde geben dir die nötige Rückendeckung. Sie stehen hinter dir, auch wenn es mal bergab geht. Darum sind sie besonders wichtig. Leider erkennen wir wahre Freunde meist nur in den schlechten Zeiten. Mit zunehmendem Reichtum wirst du vermutlich merken, dass dir gegenüber mehr Personen wohlgesonnen sind oder diese jedenfalls so tun. Besonders dann ist es wichtig, an den Personen festzuhalten, mit denen du schon vorher befreundet warst. Mit diesen 7 Tipps wirst du wahre Freunde erkennen können.

  1. Mentoren

Suche nach einer Person in deinem Umkreis, die bereits da ist, wo du hin möchtest. Frage sie, ob sie dein Mentor sein möchte. Eine solche Person dient als Coach und Kritiker. Sie wird dir, wenn du vor großen Herausforderungen stehst, immer einen erfahrenen Rat geben können. Hier erfährst du, wie du deinen Mentor findest.

  1. Idole

Sich eine Berühmtheit zum Vorbild zu nehmen, kann hilfreich sein. Aus Biografien dieser Persönlichkeiten können wir herausfinden, vor welchen Herausforderungen diese im Laufe ihres Lebens standen und wie sie damit umgegangen sind. Dies lässt uns nicht nur Ideen gewinnen, sondern auch Kraft schöpfen.

Wie werde ich reich? – Online reich werden 

Das Internet bietet geradezu unendlich viele Möglichkeiten, um Geld zu verdienen. Viele Internetunternehmer haben uns in der Vergangenheit gezeigt, wie man online reich werden kann. Doch heute lässt sich mit geringerem Aufwand Geld verdienen als noch in den anfänglichen Jahren des World Wide Web.

Die folgenden digitalen Güter lassen sich unendlich skalieren und verkaufen:

  1. E-Books 

E-Books können ganz einfach über Amazons Kindle Direct Publishing veräußert werden. Dort meldet man sich einfach an, hinterlegt seine Daten und veröffentlicht sein Buch. Nach einmaligem Upload geschieht die ganz automatisch und das Geld fließt dir passiv zu.

  1. Amazon FBA

Ein weiterer Service von dem Online-Riesen nennt sich Fulfilment by Amazon. Hierbei fehlt zwar der Aspekt der unendlichen Skalierbarkeit, dennoch lässt sich hierüber ein passives Einkommen erzielen. Hier erfährst du mehr über Amazon FBA.

  1. Dropshipping

Dropshipping ist eine weitere Möglichkeit, im Online-Versand Fuß zu fassen. Hier erfährst du mehr darüber.

  1. Bloggen auf Dype.me

Auch als Blogger auf Dype.me kannst du dir einen passiven Cashflow aufbauen. Sobald du qualifiziert wurdest, wirst du mit Micropayments für deine Beiträge entlohnt. Je besser den Lesern deine Beiträge gefallen, desto höher fällt deine Entlohnung aus. Die Vergütung erfolgt fortlaufend. Je mehr hochwertige Artikel du veröffentlichst, desto höher wird dein passives Einkommen. Hier erfährst du mehr über das Geld verdienen mit Dype.me

Wie wird man reich? Gezielt reich werden – 9 Tipps 

  1. Denke wie ein reicher Mensch

In der Denkweise armer und reicher Menschen bestehen große Diskrepanzen. So haben arme Menschen beispielsweise eine negative Grundeinstellung zum Reichtum. Außerdem fehlt es armen Menschen häufig an der Fähigkeit, zwischen Vermögenswerten und Verbindlichkeiten zu differenzieren. Hier erfährst du mehr über das Mindset reicher Menschen.

  1. Umgebe dich mit erfolgreichen Menschen 

Man sagt, man ist der Durchschnitt der fünf Personen, mit denen man die meiste Zeit verbringt. Folglich kommt es hinsichtlich unserer Entwicklung sehr auf unseren engen Freundes- und Familienkreis an. Sind wir lediglich von erfolgreichen Menschen umgeben, so ist es wahrscheinlicher, dass auch wir erfolgreich werden. Umgeben wir uns jedoch nur mit „armen“ Menschen, so werden vermutlich auch wir arm bleiben. Umgeben heißt in dem Sinne nicht zwingen anfreunden. Mit folgenden Personen sollten wir uns „umgeben“.

  1. Echte Freunden

Wahre Freunde geben dir die nötige Rückendeckung. Sie stehen hinter dir, auch wenn es mal bergab geht. Darum sind sie besonders wichtig. Leider erkennen wir wahre Freunde meist nur in den schlechten Zeiten. Mit zunehmendem Reichtum wirst du vermutlich merken, dass dir gegenüber mehr Personen wohlgesonnen sind oder diese jedenfalls so tun. Besonders dann ist es wichtig, an den Personen festzuhalten, mit denen du schon vorher befreundet warst. Mit diesen 7 Tipps wirst du wahre Freunde erkennen können.

  1. Mentoren

Suche nach einer Person in deinem Umkreis, die bereits da ist, wo du hin möchtest. Frage sie, ob sie dein Mentor sein möchte. Eine solche Person dient als Coach und Kritiker. Sie wird dir, wenn du vor großen Herausforderungen stehst, immer einen erfahrenen Rat geben können. Hier erfährst du, wie du deinen Mentor findest.

  1. Idole

Sich eine Berühmtheit zum Vorbild zu nehmen, kann hilfreich sein. Aus Biografien dieser Persönlichkeiten können wir herausfinden, vor welchen Herausforderungen diese im Laufe ihres Lebens standen und wie sie damit umgegangen sind. Dies lässt uns nicht nur Ideen gewinnen, sondern auch Kraft schöpfen.

4. Übernehme die Gewohnheiten reicher Menschen 

Wie würde der Millionär in dir handeln? Welche Entscheidungen würde der Millionär in dir fällen? Richte dir eine Erinnerung im Smartphone ein, jene dich mehrmals täglich darauf hinweist, zu denken, fühlen und zu handeln wie ein Millionär. Schon bald fängt dein Unterbewusstsein an, daran zu glauben und so beginnst du, auch unterbewusst wie ein Millionär zu handeln. Aber wie handeln reiche Menschen?

Reiche Menschen lesen. Verbringe täglich mindestens 20 Minuten damit, dich weiterzubilden. Wenn du nicht zu einem Buch greifen möchtest, dann findest du auf Dype.me kurze, punktuelle Beiträge rund um die persönliche Entwicklung.

Reiche Menschen meditieren. Die Meditation ist aus keiner Biografie erfolgreicher Persönlichkeiten wegzudenken. Von Steve Jobs bis Arnold Schwarzenegger, jeder hat sich der transzendentalen Meditation zu Nutze gemacht. Hier kannst du eine einfache Meditation kennenlernen. 

Reiche Menschen treiben Sport. Auch Sport ist Teil des Lifestyles erfolgreicher Persönlichkeiten, denn unser Körper ist nur zu Höchstleistungen fähig, wenn er ausreichend Bewegung erhält.

Reiche Menschen reflektieren sich selbst. Die Selbstreflexion ist ein wichtiges Werkzeug jedes Reichen. Hinterfrage deine Glaubensmuster und überlege am Ende eines jeden Tages, was du heute gelernt hast und was du in Zukunft besser machen möchten.

Reiche Menschen führen ein Journal. Schreibe deine Erkenntnisse eines Tages in ein Journal. So hast du nach einer gewissen Zeit, ein unendlich mächtiges und wertvolles Werkzeug an der Hand.

Reiche Menschen haben eine Morgenroutine. Der Morgen macht den Tag, nicht nur in der Nutella-Werbung. Man sagt, dass die erste Stunde eines Tages den gesamten Verlauf dessen bestimmt. Das Buch „The Miracle Morning“ von Hal Erod kann dir dabei behilflich sein, eine unschlagbare Morgenroutine zu entwickeln.

  1. Stoppe Prokrastination 

Besonders junge Menschen folgen häufig dem Irrglauben, dass Reichtum im Laufe des Lebens von allein kommt. Dies führt häufig dazu, alles vor sich herzuschieben. Wer reich werden möchte, der muss bereits im jungen Alter alles dafür in die Wege leiten.. Erledige alle Dinge, die du erledigen musst, sofort. Folglich hast du Zeit, um schon heute damit anzufangen, das Fundament für deinen Reichtum zu gießen.

  1. Gehe Risiken ein

Niemand ist risikolos reich geworden. Wenn du immer versuchst, den sicheren Weg zu gehen, wirst du bestimmt nicht arm bleiben, jedoch wirst du auch keinen großen Reichtum erlangen. Du bist jung und hast nicht viel zu verlieren, also denke darüber nach, dein eigenes Unternehmen zu gründen oder investiere dein Geld in Aktien mit höherem Risiko. Die wirklich reichen Menschen, die sich schon im jungen Alter die Frage, wie werde ich reich, stellten, wurden häufig als verrückt oder übergeschnappt betitelt. Genau das macht den Unterschied zu armen Menschen aus.

  1. Diversifiziere Investitionen und Fähigkeiten 

Wie zuvor beschrieben, bedarf es des Risikos. Dennoch solltest du sowohl hinsichtlich deiner Investitionen als auch in Betracht deiner Fähigkeiten nicht alles auf eine Karte setzen. Investiere übergreifend in verschiedene Anlageprodukte und setzte beispielsweise nicht alles auf den Aktienmarkt. Eigne dir Fähigkeiten in verschiedenen Bereichen an. Wie oben erwähnt, weist der durchschnittliche Millionär ganze 7 Geldströme auf. Dies schafft er nur, indem er den Experten-Status in verschiedenen Bereichen erreicht.

7. Es gibt keine Geheimnisse

Sei dir bewusst darüber, dass es keine Geheimnisse für den finanziellen Erfolg gibt. Es existieren keine geheimen Formeln zum Reichtum. Die Formel ist offenkundig und simpel: Verdiene mehr als du ausgibst und investiere den Rest intelligent.

  1. Denke langfristig

Der Weg ist das Ziel. Niemand wird über Nacht reich und wenn doch, dann hat er zuvor viele Jahre in sich selbst und seine Idee investiert. Arbeite konstant an dir und dem Fundament deines Reichtums, so kommst du sicher zum Ziel und wirst im Laufe deines Lebens großen Reichtum erfahren.

  1. GET SHIT DONE 

Sehr viele Menschen schaffen es bis zum zweiten Schritt, doch sie werden nie reich. Woran liegt das und wie wird man reich? Man wird nur reich, indem man Dinge umsetzt.

Jeder hat immer wieder neue Ideen. Doch nur die wenigsten trauen sich, die Umsetzung dessen anzugehen. Genau da trennt sich die Spreu vom Weizen. Dies ist der wesentliche Punkt, der reiche Menschen von armen Menschen unterscheidet.

Reiche Menschen setzen sich hin und begeben sich daran, ihre Vision in die Realität umzusetzen. Häufig gelingt dies nicht unmittelbar, doch wenn sie hinfallen, dann stehen sie wieder auf und versuchen es erneut.

Sei Mutig, ehrgeizig und entwickle einen unbedingten Willen. So wirst auch du früher oder später Reichtum erfahren.

Ein paar unkonventionelle Tipps zum reich werden 

Wer außergewöhnlich reich werden möchte, der muss außergewöhnliche Dinge tun und gegen den Strom schwimmen. Würden sich reiche Menschen so verhalten, wie es jeder tut, so wären sie nicht reicht oder würden es nicht bleiben. Deshalb möchte ich dir jetzt noch ein paar unkonventionelle Tipps mit auf deine Reise hin zum Reichtum geben.

  1. Vewende Positive Affirmationen 

Dein Unterbewusstsein glaubt immer das, was dein Bewusstsein ihm mitteilt. Wenn es dir gelingt, deinem Unterbewusstsein zu verklickern, dass du eines Tages Millionär sein wirst, so wird es all deine unterbewusstsen Handlungen darauf ausrichten, dein Ziel zu erreichen. Die Macht der sogenannten „Positiven Affirmationen“ ist unvorstellbar groß. Auch wenn es vielleicht etwas komisch klingen mag, so bedarf es lediglich selbstbejahender Sätze, die wir uns idealerweise mehrmals täglich zu flüstern.

  1. Opfere ein paar Jahre 

„Live a few years of your life like others won’t, so you can live the rest of your life like others can’t.“ sagte der Amerikanische Coach und Bestselling-Autor Tony Robbins. Wir neigen dazu, zu überschätzen was wir innerhalb eines Jahres erreichen können. Wir unterschätzen jedoch, was wir in drei oder gar zehn Jahren erreichen können. Möchtest du wirklich überdurchschnittlich reich werden, so musst du einige Jahre opfern und dich voll und ganz auf dein Ziel konzentrieren.

  1. Du wirst es nie allen recht machen können

Lasse dir bewusst werden, dass du es auf dem Weg zum Reichtum nie allen Recht machen kannst. Sobald du erste Erfolge erzielst, werden sich immer mehr Menschen in deine Nähe begeben. Du wirst mehr und mehr weitreichende Entscheidungen treffen müssen und kannst dabei nicht immer die Meinungen und Ratschläge der Menschen um dich herum berücksichtigen.

Wie werde ich reich ohne Geld?

Vielleicht verfügst du selbst noch über sehr wenig oder gar kein Geld. So hast du nicht die nötigen Mittel, Geld zu investieren oder Dinge selbst umzusetzen. Verwende deine knappen Mittel für deine Bildung. Dank der Passionswirtschaft ist es heute einfacher und günstiger denn je, den eigenen Horizont zu erweitern. Finanztrainer Bodo Schäfer betont in seinem Bestseller „Die Gesetze der Gewinner“, dass wir immer das verdienen, was wir wert sind. Erweiterst du also kontinuierlich deinen Horizont und entwickelst dich persönlich weiter, so werden sich dir mit der Zeit unzählige Möglichkeiten offenbaren.

Wie wird man schnell reich?

Einfach und schnell reich werden. Es klingt zu schön um wahr zu sein und dennoch haben es viele geschafft. So meinen wir. Bei den meisten Menschen, die sprichwörtlich über Nacht zum Millionär wurden, stecken jedoch viele Jahre harter Arbeit dahinter. Wer schnell reich werden möchte, der muss schlichtweg alle Kriterien schneller erfüllen. Harte Arbeit zahlt sich immer aus. Um ohne Arbeit schnell reich zu werden, braucht es Glück. Sehr viel Glück. Dennoch haben die meisten Menschen einige Zeit nach Lottogewinnen häufig weniger Geld, als sie davor hatten. Dies liegt schlichtweg daran, dass ihre Persönlichkeit noch nicht so weit entwickelt ist, großen Reichtum zu verwalten.

Wie wird man schnell reich? – Ein paar nicht ganz ernst gemeinte Antworten

Infografik reich werden

Wie sind Millionäre reich geworden?

Die Geschichte eines jeden Millionärs ist einzigartig individuell. In Deutschland leben rund 400.000 Millionäre. Leider sind die überwiegende Mehrheit davon keine Selfmade-Millionäre, sondern Millionen-Erben. Der häufigste Weg, wie Menschen zu Millionären wurden, ist also das Erbe. Die meisten Selfmade-Millionäre kamen durch hervorragende Geschäftsideen, Fleiß und harte Arbeit zu ihrem Vermögen.

Reich werden als Frau 

Früher war es traditionell eher Männern vorbehalten, im Laufe des Lebens ein großes Vermögen anzuhäufen. Heute herrscht dieses Privileg jedoch nicht mehr. Jede Frau kann genau so zu einer erfolgreichen Unternehmerin oder Investorin werden und ein Millionen-Vermögen erlangen.

Wie werde ich reich – Buch ? Dank dieser Bücher wirst du reich 

Weiter oben habe ich beschrieben, dass Lesen eine der wichtigsten Aktivitäten reicher Menschen ist. Es gibt unzählige Bücher, die sich mit dem reich werden beschäftigen. Einige davon möchte ich dir nun vorstellen. Wenn du kein Fan von ellenlangen Büchern bist und dir lieber komprimierte Wissenspakete zu Gemüte führen möchtest, dann empfehle ich dir Dype.me. Hier findest du einzigartige Inhalte in unzähligen Kategorien.

  1. Rich Dad Poor Dad

Mein Lieblingsbuch zum Thema Finanzen und absolutes Muss für jeden, der sich ein Vermögen anhäufen möchte, ist das Buch Rich Das Poor Dad von Robert Kyosaki. Kyosaki erzählt in dem Buch, wie er mit einem armen Vater, seinem eigenen, und einem reichen Vater, dem Vater seines Freundes, aufwuchs und so viel über die verschiedenen Denkweisen armer und reicher Menschen lernte.

  1. Intelligent Investieren

Benjamin Graham war einst Mentor von Warren Buffet. Sein Buch „Intelligent Investieren“ schafft noch heute das Fundament für jeden, der durch Investments zu einem Vermögen gelangen möchte.

Zusammenfassung 

Geld ist das Salz in der Suppe des Lebens. Es existieren jedoch unzählige Salzbergwerke, aus denen es gewonnen werden kann. Wichtig ist, dass du als junger Bergmann voran gehst und keine Risiken scheust. Führe dir vor Augen, dass sich dein Leben mit einer großen Ausbeute maßgeblich verbessern kann. Denke daran, dass der Berg groß ist und es deshalb ratsam ist, den Abbau an mehreren Stellen gleichzeitig zu koordinieren. Entwickle ein starken Willen, der dich auch an Tagen schlechten Wetters und harten Gesteins durchhalten lässt. Fange einfach an. Jeder kennt den Berg, er ist nicht geheim. Nur wer Hammer und Meißel länger als der große Rest in der Hand hält, wird letztendlich gewinnen.